FC Singen 04

Spielerzu- und –abgänge beim FC Singen 04 zur Saison 2018/19

Volker Mußgnug, 16.05.2018

Spielerzu- und –abgänge beim FC Singen 04 zur Saison 2018/19

Wolfgang Narr zurück beim FC Singen 04 !!!

Hiermit können wir verkünden, dass uns Abwehrstratege Wolfgang Narr zur neuen Saison verstärken wird.

Mit der Verpflichtung unseres neuen Trainers Wolfgang Stolpa, hat der Umbruch für die Zukunft unseres Traditionsvereins begonnen bzw. ist in vollem Gange. Die Planungen laufen sowohl für die Verbands- und die Landesliga gemeinsam mit Wolfgang Stolpa. Wolfgang Narr möchte auf Grund seiner guten Beziehungen zu Wolfgang Stolpa gemeinsam diese sportliche Herausforderung angehen.

Seit Wochen führen wir zusammen Gespräche mit möglichen Neuzugängen mit denen wir an die Erfolge alter Zeiten anknüpfen möchten.

Andre Kohli und Abbas Karaki verlassen uns in Richtung Kreuzlingen, Matze Wind wird aus beruflichen und privaten Gründen sich seinem Heimatverein VFR Stockach anschließen. Joshua Keller’s Weg führt wahrscheinlich zum FC Überlingen. Wir wünschen euch für die sportliche Zukunft viel Erfolg und danken euch für euer Engagement beim FC Singen 04.

Manuel Ferrone wird mit dem FC Kreuzlingen in Verbindung gebracht, wobei hier noch ein finales Gespräch aussteht.

Verlassen wird uns leider auch unser Aushängeschild, Ex-Kapitän und FC-Urgestein Sven Körner nach 9 Jahren. Dieser Schritt ist ihm sehr schwer gefallen, aber er möchte die sportliche Herausforderung bei unserem Nachbarverein, dem 1.FC Rielasingen-Arlen annehmen.

Lieber Sven, herzlichen Dank für die vergangenen 9 Jahre und alles Gute für deinen weiteren sportlichen  Werdegang.

Als weitere Neuzugänge können wir Zvonemir Fantov vom FC Kreuzlingen begrüßen, sowie Florian Sieler vom 1.FC Rielasingen-Arlen. Weitere potenzielle Neuzugängen aus unterschiedlichen Ligen stehen wir kurz vor dem Abschluss. Wir werden euch zeitnah unterrichten.

Dennis Lang wird unserem Verein treubleiben und in der kommenden Saison bei Bedarf zur Verfügung stehen.

Bei Christian Jeske steht ebenfalls noch die Entscheidung aus, wo es ihn beruflich hinziehen wird und ob er in der kommenden Saison noch einmal unsere Farben tragen wird.

Alle anderen Spieler, wie Beni Sauter, Gianpi Notarpietro, die Brüder Jeton und Liridon Spahija um nur einige zu nennen und vor allem unsere jungen Eigengewächse Christian Fetscher, Marco Serratore, Niklas Vogt, Ricky Barisic werden mit unserem neuen Trainerteam zusammen an diesem Umbruch mitwirken und ein wichtiger Bestandteil sein, unseren Traditionsverein für die Zukunft gut aufzustellen.

Es grüßt euch euer Sportvorstand

Michael Zinsmayer


Quelle:Michael Zinsmayer


Zurück